Referenzen Innenarchitektur/Retail


Seit 2006 plant und baut Formwerk für die internationale Brand FOSSIL alle Stores in Europa und hat einen Roll out von über 80 Läden umgesetzt. Die verschiedenen Konzepte der letzten zehn Jahre reichen vom Flagship Store in London’s Oxford St. bis zum Outlet Center Italien. Gemeinsam mit den FOSSIL-Designern wurden neue innovative Lösungen entwickelt und inspirierende Shop-Konzepte geschaffen.

Das helle, einladende Design der neuen Stores stellt die Kollektion in den Mittelpunkt und bietet viel Variabilität für die Präsentation. Damit setzt Fossil ein weiteres Zeichen „weg vom Vintage und hin zum Premium“.


Für die Kosmetikmarke THE BODY SHOP hat Formwerk in den letzten 10 Jahren über 120 Stores in den DACH Ländern geplant und realisiert. Vom Flagship Store auf der Tauentzienstraße bis zum kleinen Laden in der Fußgängerzone haben wir gemeinsam mit der Marke das Roll-Out umgesetzt und das Shopkonzept über die Jahre mit weiterentwickelt. Das helle Design bietet den Hintergrund für die Farbigkeit der Produktwelt und das starke Visual Merchandising von THE BODY SHOP.

Insbesondere der Flagshipstore in Berlin lässt dem Kunden die Marke umfassend an Beratungsdesks, Test-Areas und Personalisierungsstationen erleben.


Die dänische Lifestyle Marke SKAGEN hat mit neuem Design ihre Flagship Stores in Paris, Kopenhagen und Frankfurt eröffnet. Die reduzierte skandinavische Gestaltung sowie der Einsatz von Eichenholz und dänischen Designermöbeln spiegelt die Herkunft der Marke wider. Das neue Design kommuniziert in erster Linie über die Ästhetik der Produkte und stellt Uhren, Schuck und Handtaschen in einer galerieartigen Atmosphäre in den Fokus. Innovative Technologien, Videoprojektionen an den Wänden sowie ein Personalisierungs-Studio und Showroom bieten dem Kunden die Möglichkeit, die Marke SKAGEN völlig neu kennenzulernen.


Der 11TEAMSPORTS Flagship Store in Berlin-Charlottenburg wurde 2014 eröffnet und ist einer der fünf stationären Geschäfte des größten Fußball-Onlineshops in Deutschland.

Auf zwei Etagen und ca. 1.400m² Verkaufsfläche wurden die 4 führenden Sportswear Brands in einem innovativen Store-Konzept zusammengeführt. Besondere Features wie der 2×2 Spieler-Court oder die Nike-Football-Trial-Area begeistern nicht nur Fußballfans und bieten spannende Shopping Erlebnisse. Sportliche Aktivität und technologische Interaktivität verbinden sich hier zu einer gestalterisch anspruchsvollen Sportwelt.


WATCH STATION INTERNATIONAL steht für Uhren verschiedener Premium-Marken und ist weltweit in Einkaufsmeilen und Outlet Centern vertreten.

Formwerk betreut die Marke seit 2011 in ihrer Expansion und hat bereits mehr als zwanzig Standorte in Europa gebaut. Von der Entwurfs- über Ausführungsplanung bis zur baulichen Umsetzung arbeiten wir gemeinsam mit der Marke an der Eröffnung neuer Stores.

Das Design ist dabei schlicht und klar mit flexiblen Uhren- und Schmuckvitrinen, illuminierten Grafiken und einem offenem Charakter.


Die Räumlichkeiten für die deutschen Internet-Pioniere erstrecken sich über drei Etagen und sind auf die Bedürfnisse und Wünsche des jungen Unternehmens angepasst und gestaltet. Entstanden sind individuelle Räume mit idealen Bedingungen für produktives Arbeiten. Die Umgestaltung der knapp 2500 m² Bürofläche in der Torstraße Berlin bietet den Mitarbeitern noch bessere, auf ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnittene Arbeitsbedingungen und spiegelt gleichzeitig die Firmenidentität nach außen.

PLISTA steht für eine offene und freundliche Team-Kommunikation und so wurden neben den klar strukturierten und funktional eingerichteten Büroräumen auch in allen Geschossen kommunikative Flächen für die gemeinschaftliche Nutzung eingerichtet.


Formwerk hat den Start des Roll-Outs der Marke MICHAEL KORS in den DACH Ländern betreut und die Planung der deutschen Stores umgesetzt. In enger Abstimmung mit dem Kunden wurde das weltweite Design und die Botschaft der Marke im deutschsprachigen Markt implementiert und weiterentwickelt.

MICHAEL KORS steht für exklusives Design mit hochwertigen Materialien wie Marmor, Edelstahl und weißen Hochglanzflächen. Stores in Hamburg, Leipzig, Frankfurt oder Köln sind gemeinsam mit den In-House Architekten entwickelt und sowohl in denkmalgeschützten Straßenlagen wie auch in Centerlocations umgesetzt worden.


Konzeptentwicklung



Wir entwickeln unterschiedlichste Design-Konzepte im Bereich Innenarchitektur und entwerfen gemein mit unseren Kunden individuelle Raumwelten für ihre Marke oder Unternehmen. Wir sehen unsere Aufgabe darin, Räume so zu gestalten, dass sie den Bedürfnissen ihrer Nutzer dienen und intuitiv funktionieren und arbeiten mit Leidenschaft architektonisch anspruchsvolle Details heraus.

Die verschiedenen Anforderungen von Retail-, Gastronomie und Office-Projekten nehmen wir gerne als Herausforderung an und begleiten unsere Kunden über den ersten Strich hinaus bis zur Ausführungsplanung.

Referenzen Architektur/Hochbau

Tauentzienstraße 18, Berlin


Umbau und Sanierung von rund 2050 m² eines Geschäftshauses in Premiumlage auf der Berliner Tauentzienstraße. Kleinteilige Gewerbeflächen wurden inklusive einer neuen Erschließung zu einem großzügigen Flagshipstore für ein Modelabel ausgebaut. Deckenöffnungen stellen Raumbezüge über mehrere Geschosse her, maßgeschneiderte Stahltreppen und Fahrtreppen erschließen und inszenieren die Shopflächen. Formwerk koordinierte die Modernisierung der Gebäudetechnik und des Brandschutzes, beriet hinsichtlich der Eingriffe in die äußere Erscheinung, definierte die Schnittstellen zum mieterseitigen Ausbau und begleitete die Übergabe an den Mieter durch alle Projektstadien als Architekten und Projektmanager.


Bürgerheimstraße Berlin



Konzeption, Planung und Umsetzung eines innovativen sechsgeschossigen Wohnhauses in Holz- und Stahlbetonmischbauweise als Ergänzung einer typischen Berliner Blockstruktur. Der Einsatz von Stahlbeton für Nebenräume und Erschließung und Brettschichtvollholz für den Wohnbereich erfolgt großflächig in Sichtqualität. Grundrissorganisation und Tragwerk erlauben flexible Raumdispositionen von einer konventionellen 4 Zimmer Wohnung bis zum loftgleichen Apartment.

Alle Wohnungen sind barrierefrei. Baubeginn ist für Ende Sommer 2017 vorgesehen. Formwerk betreut alle Leistungsphasen und das Projektmanagement

Holstenstraße 78, Kiel


In der Fußgängerzone Holstenstraße in Kiel hat Formwerk im Auftrag der Aachener Grundvermögen die Sanierung und Rohbauveredelung des Gebäudes durchgeführt.

Zur Vorbereitung für den Mieterausbau durch die Bestseller-Gruppe wurde eine umfangreiche Brandschutzertüchtigung sowie der Einbau einer Brandmeldeanlage realisiert und eine komplette Flachdachsanierung umgesetzt. Alle Haupt- und Nebenräume wurden saniert, Sanitärinstallationen eingebracht und Rohbauarbeiten durchgeführt. Die neue Fassadenanlage wurde in Abstimmung mit dem Mieter ONLY umgesetzt.

Tauentzienstraße 14, Berlin


Die 500 m² Bürofläche in der Tauentzienstraße wurden für unser Architekturbüro gestaltet und ausgebaut. Die hochwertige und architektonisch prägnante Fassade findet im Bürogrundriss mit offenen Co-working spaces, kommunikativem Loungebereich und lichtdurchfluteten Büros seine adäquate Entsprechung in Material und Form. Transparenz und Kommunikation sind unsere Maxime und spiegeln sich auch in unserem Büro wider – genauso wie unsere Berliner Wurzeln. So steht im Konferenzraum ein alter Tisch aus dem abgerissenen Palast der Republik und die bodentiefe Fensterfront in der Lounge bietet den besten Blick auf die Gedächtniskirche. Das Design ist klar und fokussiert, die Nutzungsmöglichkeiten offen und flexibel.